T R A M P E L P F A D N O M A I N R O A D

Katalog zur Ausstellung über Limpe Fuchs im Rahmen der ARTS-Akzente

48 Seiten mit zahlreichen überwiegend farbigen Abbildungen und
inliegender CD-Compilation "Limpe & Ensembles: Aufnahmen 1981 - 2017"
nur 20,- EUR inkl. Versand

Nummerierte und von der Künstlerin signierte Einzelstücke der auf 50 Exemplare limitierten „Edition“ als Kunstbroschüre sind auf Anfrage zum Preis von 25,- EUR erhältlich.

Bestellungen über info@limpefuchs.de

Aus dem Inhalt:

TRAMPELPFADNOMAINROAD




Foto Limpe Fuchs Foto Limpe Fuchs Foto Limpe Fuchs
Statement

Musik machen im Zeitfluss, mit Einfachheit und Emotion. Ich lasse mich ein auf die Resonanz des Aufführungsortes und entwickle dazu die musikalischen Ideen.

Die Fülle des Klangmaterials: Variable Holz - und Stein­reihen, klingende Bronze in den Pendelsaiten, und die Vielfalt meiner Instrumente – Fell- und Bronzetrommeln, Violine, Piano, Spinett, Harmonium, Holzhorn, Bambusflöte – gibt mir die Möglichkeit, für jede Aufführung die richtige Auswahl zu treffen.

Dazu kommt der instrumentale Dialog mit anderen Musikern und Musikerinnen. In der freien Improvisation werden neue Möglichkeiten entdeckt, durch Emotionen entstehen neue musikalische Äußerungen, die im musikalischen Gedächtnis gespeichert werden. Dieses Gedächtnis ist der eigentliche Schatz. Jedes Spiel zählt und bereichert es– im Gegensatz zur Übungssituation des interpretierenden Musikers, der auf dem Weg zur Perfektion jede unperfekte Interpretation in seinen imaginären musikalischen Papierkorb entsorgen muss.

Wenn ein Konzert geplant ist, wird im Unterschied zur freien Improvisation mit den eingeladenen Musikern beim Proben ein Konzertkonzept erarbeitet, das die instrumen­talen Kombinationen und Klangereignisse gliedert. Am Konzertabend wird dadurch Raum geschaffen für die Intuition und das Können der Spieler dieses Grundgerüst zutreffend zu füllen.

Ein Ausspruch des Komponisten Helmut Lachenmann: „Ich bin auf der Suche nach dem Klang, die Limpe Fuchs hat ihn schon gefunden“, zeigt, wie überzeugend sie ihre Instrumente und Klanginstallationen präsentiert.

derzeitige Formationen

occhio quartet
mit Hans Wolf Piano Elmar Guantes Kontrabass Zoro Babel drums elektronik Limpe Fuchs Percussion Viola

Out of Peterskirchen
mit Werner Klausnitzer Piano Michael Ross Querflöte Peter Holzapfel Posaune Limpe Fuchs Percussion Viola Stimme

Triolog
HörSpiel Theater Linde Mötz Figuren Spieler: Beyer Eckenberger Fuchs Raithel Stalleicher Musiker Michael Ross Pit Holzapfel Limpe Fuchs

animare
Gisela Oberbeck Schattenbilder Limpe Fuchs Pendelsaite Lithophon Trommeln Holzhorn Viola Stimme

moving echoes
Jusha Mueller Malerei Limpe Fuchs Klangkunst

Duo Jacques Foschia Limpe Fuchs

Die bunte Truppe

Flamingo Duo
Ignaz Schick, Limpe Fuchs

Duo Evan Parker Limpe Fuchs


Limpe Fuchs & Evan Parker Live at Friends Meeting House, Brighton























Festival send & receive, Winnipeg, Manitoba, Canada






















Beim Musikfest der MGNM spielte Limpe Fuchs „Bronzeklang für 2 Pendelsaiten“ in der Kunstgießerei, Schleißheimerstraße 72







Triolog, Musiktheater Limpe Fuchs


Limpe Fuchs Bei Ruth / Bei Roy



Ein außergewöhnliches Konzert von Trees of Sound - Limpe Fuchs, Carole Meier, Martin von Allmen - begeisterte die Zuhörer in der Orangerie von Bern





Mit großem Vergnügen waren Flamingo Creatures mit Limpe Fuchs in München und im Wasserturm Dachau unterwegs.
Die Fortsetzung folgt am Donnerstag, 10. Oktober 2013 um 20.00 Uhr in Münster!
2008 — 11